Flagge GB
Homepage English
Flagge DE
Homepage deutsch
Artikel und Berichte
Articles and reports
ChloroFilms Banner
Unsere Filme auf YouTube (Übersicht)

Our movies on YouTube (abstract)
Schnelltentakel Titel Screenshot
Drosera aliciae Tentakel
Unsere Dokumentation über die Schnelltentakel
der Sonnentau zwischen 2006 und 2010


Erstmals wurde unsere Dokumentation auf der ICPS Weltkonferenz 2006 in Frostburg (USA) gezeigt und inzwischen war sie sogar als Gratis-Download im Internet zu haben. Tatsächlich zeigen wir erstmals im Detail einen Sonnentau (D. glanduligera) mit Schnelltentakeln, dessen Fangbewegung im Zehntelsekundenbereich der berühmten Venus Fliegenfalle in nichts nachsteht. Eine systematische Untersuchung der Tentakel von mehr als 100 Drosera Arten, bringt dabei noch mehr Überraschungen zutage. Zum Beispiel neue Hinweise auf die Entstehung der Gattung vor möglicherweise mehr als 100 Mio Jahren auf dem Urkontinent Gondwana. Unsere Resultate wurden auch in Australien, Italien und Deutschland publiziert (siehe Links unten).

Die DVD dazu gibt es in deutscher und englischer Sprache, wobei die Informationen auf unterhaltsame Weise für botanisch Interessierte präsentiert werden, jedoch durchaus mit ernsthaftem wissenschaftlichen Hintergrund. Die BADISCHE ZEITUNG schreibt am 11.8.2006 in einem Artikel dazu: "... eine DVD über die Sonnentaugewächse ... die beeindruckende Makro- und Mikroskopaufnahmen in 200 facher Vergrößerung zeigt."

UPGRADE 2012: Ein gemeinsames Projekt mit der Plant Biomechanics Group des Botansichen Gartens der Universität Freiburg brachte 2012 weitere neue Erkenntnisse über die biophysikalischen Eigenschaften und den Fangmechanismus von D. glanduligera. Tatsächlich handelt es sich um eine hochspezialisierte Katapult-Leimfalle, die im Pflanzenreich bisher einmalig ist. Diese aktuelle wissenschaftliche Arbeit wurde am 26.9.2012 bei PLoS ONE publiziert und unsere Filmdokumentation dazu, "Das Katapult der Diva", kann auf YouTube angeschaut werden, ist jedoch auch auf DVD und Blu-ray (HD) erhältlich. 
Drosera glanduligera
Drosera glanduligera
Our documentation on Drosera snap-tentacles

Our report was first presented at the ICPS world-conference 2006 in Frostburg (USA), and was meanwhile also available as free download on the internet. Meanwhile most parts have been uploaded to YouTube. Actually for the first time we feature a sundew (D. glanduligera) in detail that moves its tentacles as fast as the famous Dionaea snap-traps. And our systematical examination of more than 100 world-wide Drosera species - focussing on their tentacles - brought up even more surprises, as i.e. references to the origin of the genus probably more than 100 Mio years ago on the past continent Gondwana. Articles on our results have been published in Australian, German, and Italian CP-journals (see links below) and we are still very pleased about the great interest and feedback.

The DVD is available in the German and English language and provides all information in an entertaining way for everybody interested in botany, however, with a serious scientific background appreciated also by CP experts. The Badische Zeitung (Germany) wrote 2006 August 11: (translated) ... a DVD on sundew herbs ... showing impressive macro- and microscope pictures with 200-fold magnification.

UPGRADE 2012: A common project with the Plant Biomechanics Group of the Botanic Garden of the University Freiburg (Germany) in 2012 yielded further new insight on the biophysical nature and the trapping mechanism of D. glanduligera. It is actually a highly specialised catapult-flypaper-trap, unique in the plant kingdom. This topic scientific work has been published at 2012.09.26 in PLoS ONE, and our linked and symultaneously relaesed documentary film "The Diva's Catapult" can be seen on YouTube, and is now available on DVD and Blu-ray (HD).
Just one feedback on the film posted to ICPS-Forum (USA)

"Oh my goodness gracious! If you have not downloaded a bit torrent so you can view some of these videos,  you are most assuredly cheating yourself! With the help of "Not a Number", I downloaded a bit torrent and some other application and was able to download and watch "Snap Tentacles and Runway Lights". Impressive would be an understatement. I'll be downloading more of their free videos, that's for sure. Please, treat yourself to one download. You won't be disappointed. A big thank you to each and every one of the people who made "Snap Tentacles and Runway Lights" available for free download."

Die unten genannten Publikationen über Schnelltentakel erschienen zwischen 2006 und 2010.
The below mentioned publications on snap-tentacles haven been released between 2006 and 2010.

Drosera burmannii

Verborgene Vielfalt:
Die Schnelltentakel
der Gattung Drosera

2006: Das Taublatt

Drosera pulchelle

Clandestine Diversity:
Snap-Tentacles of Genus Drosera

2006:
Carniflora
Australis

Drosera tokaiensis

La diversità nascosta:
I tentacoli a scatto nel genere Drosera

2006:
AIPC Magazine

Drosera glanduligera
Drosera glanduligera:
La drosera coi tentacoli a scatto

2007:
AIPC Magazine

Drosera schizandra

Urtümliche und moderne Tentakel
unter dem Mikroskop

2008: Das Taublatt

CPN Cover  Vol. 39/4 2010

Snap-Tentacles and Runway Lights

2010: Carnivorous Plant Newsletter
(CPN)

Drosera glanduligera

Drosera glanduligera:
Der Sonnentau mit Klapp-Tentakeln

2005: Das Taublatt

Upgrade 2009
Vortrag Schnelltentakel Teil 1
Vortrag auf YouTube Schnelltentakel

Teil 1 deutsch

Upgrade 2009
Vortrag Schnelltentakel Teil 2
Vortrag auf YouTube Schnelltentakel


Teil 2 deutsch

Upgrade 2009
Vortrag Schnelltentakel Teil 3/1
Vortrag auf YouTube Schnelltentakel


Teil 3/1 deutsch

Upgrade 2009
Vortrag Schnelltentakel Teil 3/3
Vortrag auf YouTube Schnelltentakel


Teil 3/2 deutsch

Upgrade 2009
Vortrag Schnelltentakel deutsch Teil 3/3
Vortrag auf YouTube Schnelltentakel


Teil 3/3 deutsch

Hier einige unserer ersten Mikroskopaufnahmen zum Thema

Die hier gezeigten Bilder entstanden mit unserem USB-Mikroskop seit 2002. Das Bild wird per USB-Kabel direkt in den Computer übertragen. Eine Beleuchtung ist in der Optik integriert. Die Auflösung der Bilder war ursprünglich schwach, dennoch befanden wir es nach dem Betrachten zahlreicher Arten für gut genug, um interessante Details zu entdecken. Seit 2005 haben wir auf ein Mikroskop mit besserer Auflösung umgestellt.

Here are some of our first microscope shots

Most of the shown pictures have been made with our USB-microscope (since 2002) which is connected by USB to our computer. Illumination is integrated. The resolution was first only low, but actually - after looking at diverse samples - we found it good enough to discover interesting details. Since 2005 we use a microscope with much better resolution.
Bilderreihe unten von links:

Drosera glanduligera klappt die verlängerten, drüsenfreien Tentakel in etwa 0,15 Sekunden ein, wenn der Tentakelkopf berührt wird. Die Schnelltentakel bestehen aus einem breiteren unteren Teil und einem dünnen oberen Teil, welcher an der Verbindung, die wie ein Gelenk arbeitet, eingeklappt wird. Bild 1 zeigt den Tentakel von der Seite, Bild 2 zeigt links das "Gelenk" und in der Mitte die Unterseite des Tentakelkopfes. Wird der Schnelltentakel seitlich mit einem Zahnstocher belastet (Bild 3), bricht der obere Teil im "Gelenk" ab. Dieser Schnappmechanismus ist bisher nur von D. glanduligera bekannt.
Drosera glanduligera Schnelltentakel USB Drosera glanduligera Gelenk

Drosera glanduligera Gelenkbruch

Picture-row above from the left:

Drosera glanduligera snaps in it's elongated gland-free tentacles within about 0.15 seconds, after the tentacle head has been touched. The snap-tentacles consist of a broader lower part and a thin upper part, which moves at the connection of both that works like an articulation. Picture 1 shows the unique tentacle from the side, pic. 2 shows the articulation at the left and the lower side of the head in the middle. Pic. 3 shows a broken tentacle. If the snap-tentacle is moved laterally with a tooth-pick, the upper part breaks away at the articulation.

Bilder unten: Verschiedene Schnelltentakel  /  Pictures below: different snap-tentacles
Drosera aliciae Schnelltentakel
Drosera aliciae
Drosera binata Sämling
Drosera binata (Sämling)
Drosera burmannii Tentakelkopf

Drosera burmannii
Drosera cistiflora
Drosera cistiflora
Drosera hamiltonii
Drosera hamiltonii
Drosera montana
Drosera montana
Drosera occidentalis
Drosera occidentalis
Drosera pulchella
Drosera pulchella
Drosera spec Mantalingajan
Drosera spec. Mantalingajan
Drosera sessilifolia
Drosera sessilifolia
Drosera tokaiensis
Drosera tokaiensis
Drosera venusta
Drosera venusta


D | Home | GB
Unsere Filme auf YouTube (Übersicht mit Beschreibungen)

Our videos on YouTube
(Overview with depiction)
Unsere private Sammlung (Liste)

Our private CP-collection (listing)

Fotos unserer Karnivorensammlung Google+ klein

Photos from our CP-collection Google+ klein

Angebote Pflanzen
Utricularia 'Nüdlinger Flair'
Plant offers
Information über/on

Drosera glanduligera


Drosera hartmeyerorum
Email

Impressum
About us
Hartmeyer @

Google+ Symbol          YouTube Button
Übersicht unserer
DVDs & Blu-rays

Overview of our
DVDs & Blu-rays
Die Katapult-Leimfalle
Katapult_Leimfalle Kinematik Farbe
The catapult-flypaper-trap
Artikel über/on Katapult-Leimfalle
Catapult-Flypaper-Trap

@ PLoS ONE
@ CPN (2013)
@ Das Taublatt (2013)
Presseecho Katapult-Leimfalle

Press coverage
catapult-flypaper trap
Indexseite
Index-page
Artikel über Karnivoren

CP-articles
Byblishybride

Byblis hybrid
Nepenthes truncata
frisst Mäuse/eats mice
Sarracenia in
Alabama & Florida

Blu-ray (HD) & DVD
Sarracenia in
Alabama & Florida.

Fotos auf/Photos at
Google+ klein
Karnivoren/CP

Links
GFP e.V. GFP-Logo Forum GFP ICPS Logo & Link

Forum ICPS
Karnivorenbücher/CP-books
von/by
Stewart McPherson

@ Redfern Natural History

Auf Karnivorentour mit ...
On CP-tour with
Stewart McPherson (DVD)
Camera: S. McPherson
Editing & Production:

I. & SRH Hartmeyer
Nepenthes @ Borneo Exotics
in Sri Lanka Google+ klein